Keine Macht den Drogen bietet regelmäßig für alle Eltern kostenlose digitale Elternabende zu den Themen Suchtprävention sowie Medienkonsum an. In 1,5 Stunden gibt es zunächst Informationen und Anregungen für einen wertvollen Umgang zu Hause, anschließend können persönliche Fragen eingebracht werden. Schulen können hier für schulinterne Elternabende anfragen.

Anmeldungen und weitere Informationen: Elternabende - Keine Macht den Drogen (kmdd.de)

AUF!leben – Zukunft ist jetzt ist ein vom Bundesministerium gefördertes Projekt der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und Bestandteil des Aktionsprogramms Aufholen nach Corona.
In dem dazugehörigen Podcast sprechen alle zwei Wochen Expert*innen und pädagogische Fachkräfte darüber, wie junge Menschen gestärkt werden können. Zudem werden Projekte mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen vorgestellt.

Weitere Informationen und Reinhören: AUF!leben – Der Podcast – AUF!leben (auf-leben.org)

Das „1000Schätze“-Programm fördert bei den Schüler:innen der ersten Klasse die psychosoziale Entwicklung mit dem Ziel Suchterkrankungen zu verhindern.
Mit den Kindern werden individuelle Stärken und Ressourcen erarbeitet. Hierbei werden Lebenskompetenzen angeeignet sowie Bewegung und Achtsamkeit mit einbezogen.
Die Lehrkräfte werden geschult für die Arbeit mit den Kindern sowie mit den Eltern. Begleitung bekommen teilnehmende Schulen von regional zuständigen Trainer:innen.

1000 Schätze-Programm | Suchtprävention Grundschule | NLS (1000schaetze.de)

Sportwetten zählen zu Glücksspielen. Das Bündnis gegen Sportwetten-Werbung setzt sich im Sinne der Prävention von Glücksspielsucht dafür ein, Sportwetten-Werbung gesetzlich zu regulieren. Außerdem wird eine Stärkung der Präventionsarbeit sowie der Suchthilfe gefordert.
Andere europäische Länder haben hierfür gesetzliche Regelungen.

Bündnis gegen Sportwetten-Werbung – Für echten Sport. Ohne Abzocke! (buendnis-gegen-sportwettenwerbung.de)

Die Initiative SCHAU HIN bietet für Eltern wertvolle Tipps bezüglich der Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen. Der Medienratgeber für Familien gibt Orientierungshilfen für den Alltag und bietet darüber hinaus Wissenswertes über aktuelle Entwicklungen und digitale Trends. Darüber hinaus können interessierte Eltern auch konkrete Fragen an die Mediencoaches von SCHAU HIN stellen.  Um festzustellen, ob das eigene Kind die nötige Erfahrung und Reife besitzt ein Smartphone verantwortlich zu bedienen, haben die Fachkräfte eine Checkliste erarbeitet.

Ist mein Kind reif für ein Smartphone? – SCHAU HIN! (schau-hin.info)

Der Erzieherische Kinder- und Jugendschutz erweitert im Schuljahr 2022/2023 das Präventionsangebot im Bereich Cybermobbing. Es handelt sich um das von der Aktion Jugendschutz entwickelte und bewährte Planspiel Bloßgestellt im Netz. Hierbei erfahren die Schüler*innen spielerisch, wie schnell es zu Cybermobbing in Gruppenchats kommen kann und wie schwierig es sein kann, eine Lösung zu finden. Es wird eine Ausgangssituation vorgegeben, zu der die Schüler*innen in verschiedenen Rollen einen analogen Chatverlauf formulieren. Dieser wird gemeinsam besprochen und reflektiert. Anschließend werden konkrete Handlungsmöglichkeiten in der Gruppe erarbeitet.

Für nähere Informationen und Terminabsprachen setzen sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Die Landesmediendienste Bayern stellen Ferienfilmkoffer mit 15 Filmen aus einem breit gefächerten Repertoire kostenlos zur Verfügung. Alle Einrichtungen, Verbände, Vereine, Treffs und Initiativen können diese ausleihen.
Ein nichtgewerbliches öffentliches Vorführrecht ist mit inbegriffen.

Nähere Informationen unter:

Jugendfilme - Landesmediendienste Bayern e.V.

Die Amadeu-Antonio-Stiftung hat das Projekt demo:create ins Leben gerufen. Hierbei wird die Plattform TikTok genutzt, um demokratisches Wissen in kurzen Videos zu vermitteln. Ziel ist die Befähigung junger Menschen zur Teilhabe an der Demokratie in digitaler Form.

@Democreate auf TikTok folgen

Demo:create – Amadeu Antonio Stiftung (amadeu-antonio-stiftung.de)

Termine

9.10.22
Fahrsicherheitstraining Pkw
Landkreis Landshut
1.11.22 - 30.11.22
3 x Planspiel „Bloßgestellt im Netz“
Landkreis Landshut
5.11.22
Fahrsicherheitstraining Pkw
Landkreis Landshut
13.11.22
Fahrsicherheitstraining Pkw
Landkreis Landshut
1.12.22
No Blame Approach
Landkreis Landshut
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen auf unserer Website Session-Cookies zur Sitzungssteuerung. Wenn Sie ihre Speicherung ablehnen, kommt es zu Funktionsstörungen bei Login-Prozessen. Alle anderen Funktionen werden davon jedoch nicht beeinträchtigt.